Montag, 15. September 2014

long cardigan & snake print

Cardigan - Missguided | Blouse - Gina Tricot | Shorts - Insane Jungle | Bag - Zalando | Watch - Botta Design | Hat- Topshop  
Looks like snake print is back this season. Luckily I've found this light snake print blouse again, while I was cleaning up my wardrobe. Totally forgot how much I love it! This year I've combined it with a long chunky cardigan, a pair of loose leather shorts and simple sandals - for me it's the perfect pre-fall ensemble! 
Seems like summer is coming back this week. Can't wait to soak up the last rays of sunshine before it's getting dark earlier, we have to hide under an umbrella and wear tons of layers! Tomorrow I'll meet a good friend of mine. She moved to Hamburg a few days ago and it's been so long we've seen each other. I'm so excited!

Sieht so aus als sei Schlangenprint diesen Herbst/Winter wieder im kommen. Passend dazu habe ich eine Bluse vom letzten Jahr in meinem Schrank wiedergefunden und gleich mal die Chance genutzt sie nochmal auszuführen. Diesmal kombiniert mit einem langen Strickcardigan, einer lockeren Ledershorts und Sandalen - für mich der perfekte Frühherbstlook! 
Es sieht wohl so aus, als ob der Sommer diese Woche wiederkommt. Ich kann's kaum abwarten das letzte Mal noch richtig Sonne zu tanken bevor es wieder früh dunkel wird, wir uns unter Regenschirmen und zig Klamottenschichten verstecken müssen! Morgen werde ich nach langer Zeit  eine gute Freundin von mir wiedertreffen, die vor einigen Tagen auch nach Hamburg gezogen ist. Es ist unglaublich lange her, als ich sie das letzte Mal gesehen habe und deshalb ist die Vorfreude natürlich riesig.

Samstag, 13. September 2014

how to keep your motivation to run

Running is the best cardio exercise you can do! You train your whole body, you stay in shape, train important muscles and it reduces the risk of getting ill. I always get questions how I stay motivated when it comes to running and fitness in general. Call me a freak but the only thing I can say is that I  really love doing it! I realized how important it is for me and my body and finding my own routine helped me a lot. I summed up a few tips and tricks for you, which helped me when I was a beginner and may also help you.

Laufen ist meiner Meinung nach das beste Cardio! Man trainiert damit seinen ganzen Körper, hält sich leicht damit komplett in Form, trainiert wichtige Muskeln und es reduziert nachweislich die Wahrscheinlichkeit zu erkranken. 
Ich bekomme immer wieder Fragen, wie ich nur so motiviert bleiben kann. Nennt mich einen Sport-Freak, aber das einzige was ich dazu sagen kann ist, dass ich Sport liebe! Ich habe realisiert wie wichtig es für mich und meinen Körper ist und dadurch, dass ich meine eigene Routine gefunden habe ist alles noch einfacher geworden. 
Ich habe mir gedacht ein paar Tipps und Tricks für Euch zusammenzufassen, die mir als Anfänger extrem geholfen haben meine Ziele durchzuziehen und regelmäßig Sport zu treiben. 

1. Choose the right clothes
The right sport clothes are so important. It helps you to stay dry, promote comfort, support your muscles and it's e.g. much easier to run in a running tights than loose joggers. And furthermore pretty sport clothes can give you an extra boost of motivation, right? 
My sport clothes a mainly by Asics, 2XU and Nike but H&M and Gina Tricot are selling pretty and affordable pieces as well. I recently found some amazing running shoes: Asics Gel Nimbus. Quite pricey but worth every penny, if you're looking for the ultimate comfort and protection while running. I also switched from normal running tights to support tights which compresses my muscles to improve my blood-circulation, especially during long runs.

2. Listen to good music
I can't run without listening to music. I think it's super important and makes running much easier, shorter and definitely more fun. A while ago I shared my playlist with you with lot's of upbeat songs in it. Every time I'm listening to my playlist to me running feels more like dancing. haha 

3. Run outside
Fresh air, exploring new landscapes and feeling the pure nature can be so motivational and calming. I love looking at the lake, observing other runners, take a deep breath of fresh and crisp air and follow the bumpy paths. 

1. Achte auf die richtige Sportbekleidung
Richtige Sportkleidung ist super wichtig. Sie sind bequemer, atmungsaktiv, unterstützen die Sicherheit, haben eine bessere Anpassbarkeit und sind leichter als wenn man z.B. eine dicke und lockersitzende Jogginghose zum Laufen trägt. Außerdem sorgt stylische Sportbekleidung für einen extra Motivationsboost, nicht wahr?
Meine Sportkleidung ist hauptsächlich von Asics, 2XU und Nike. H&M und Gina Tricot bieten aber auch sehr schöne und günstigere Kleidungsstücke an. Vor kurzem habe ich neue Laufschuhe gefunden, die mich wirklich überzeugt haben: Asics Gel Nimbus 16. Zwar sind diese teurer aber jeden Cent wert wenn man nach einem Schuh sucht, der keine Blasen verursacht und durch seine dickere Sohle gut abfedert und abdämpft. Ich bin auch von normalen Laufhosen auf Support Tights umgestiegen, die für eine angenehme Kompression sorgt und somit besonders bei langen Läufen die Blutzirkulation verbessert.

2. Höre nebenbei deine Lieblingsmusik
Ich kann nicht Laufen gehen wenn ich keine Musik dabei habe. Ich denke, dass es super wichtig ist denn es macht das lange Laufen einfacher, die Zeit geht schneller um und man hat mehr Spaß. Vor einiger Zeit habe ich ja bereits meine aktuelle Playlist mit zahlreichen motivierenden Lieder mit Euch geteilt. Lustiger Fakt: Immer wenn ich meine Playlist nebenbei anhöre, dann fühlt es sich das Joggen nicht mehr wie Joggen sondern eher wie tanzen an. haha

3. Geht draußen Joggen
Frische Luft, neue Ecken erkundschaften und die pure Natur genießen kann so entspannend und motivierend sein. Wenn ich nebenbei so auf den See schaue, andere Läufer beobachte, den holprigen Weg entlang laufe oder tief die frische Luft einatme bekomme ich den Kopf frei und fühl mich glücklich.
4. Begin slowly
If you never run before you should begin slowly. Otherwise you can easily get frustrated, if you set an unrealistic goal and don't accomplish it and even if you've done it you feel knocked out and your in pain the next day. So set realistic goals: Go out for a twenty minute run, take breaks if you need them, take time to drink lots of water and start slowly. The result is: You reach your goals, feel motivated, stick to it and after a few weeks you can run longer and faster!

5. Warm up
Warming up your muscles is really important. You prevent yourself for side stitches, muscle cramps and injuries. Take all the time you need before you get started!

6. Change your running route
Always running the same route can be quite boring even though you're maybe changing the direction from time to time. Google some other pretty places in your area and change the distances. While exploring other places you may also realize that running isn't only about personal bests and reaching goals!

4. Fangt langsam an
Wenn Ihr vorher noch nie Laufen wart, dann solltet Ihr lieber langsam anfangen. Andernfalls könnt Ihr nur all zu schnell frustriert sein, wenn Ihr Euer Ziel nicht erreicht habt oder Euch am Ende K.O. fühlt und mit Muskelschmerzen am nächsten Tag aufwacht. Also setzt euch realistische Ziele: Macht vielleicht nur einen Zwanzig-Minuten-Lauf statt sofort einen Marathon hinzulegen, macht eine Pause wenn Ihr eine benötigt, trinkt viel Wasser und macht langsam. Ihr habt Zeit und wenn euer Körper euch sagt ihr braucht das, dann ist das auch nicht grundlos so! Das Resultat ist auch am Ende: Ihr erreicht Eure Ziele, seid motiviert, macht weiter und nach ein paar Wochen könnt ihr euch langsam steigern und eventuell sogar länger und schneller joggen!

5. Wärmt euch auf
Für Eure Muskeln ist das aufwärmen super wichtig und man sollte es definitiv nicht außer Acht lassen. Ihr vermeidet so Seitenstechen, Muskelkrämpfe und Verletzungen. Lasst euch dabei ruhig Zeit der Welt bevor ihr loslegt!

6. Ändert ab und an eure Laufrouten
Immer wieder die selbe Strecke zu laufen kann auf Dauer langweilig werden. Auch wenn man eventuell doch nur die Richtung auf der gewohnten Laufstrecke ändert so ist das auf Dauer doch nicht so ganz das Wahre! Vielleicht solltet ihr mal auf schöne Ecken beim nächsten Spaziergang oder Busfahren achten oder interessante Strecken in eurer Nähe googlen. Außerdem merkt man schnell, dass sobald man sich an neuen schönen Strecken ausprobiert, dass es nicht mehr nur darum geht seine Ziele zu erreichen und sich jedes Mal auf Neue zu übertreffen. Laufen ist mehr als das und kann zum richtigen Abenteuer werden!
7. Treat yourself
If you've reached your goals and sticked to running the whole month treat yourself with something you really like: maybe new running clothes, a night out with your girls or something you really like eating?! Celebrate and be proud, that you're doing something good for yourself. And don't forget to treat yourself with little breaks - you don't need to run everyday!

8. Understand how your body works
Realize that running and sports in general is good for your metabolism and sense of well-being. Do some research and try to understand how your body works. After doing sports and eating healthy for a couple of months, you'll not only feel but also look better and much healthier than before. Maybe your skin is getting better, your muscles are more defined, you feel more energized, all the puffiness and tired eyes are gone

9. Take a friend with you
Last but not least taking a friend with you can be really motivating. You're not alone, you both have the same goals, you can talk and laugh together while running and you're sharing the same hobby with each other. 

7. Belohnt euch selbst
Wenn Ihr Eure Ziele erreicht habt und das Laufen diesmal auch durchgezogen habt dann gönnt euch doch mal was und belohnt euch selbst dafür: vielleicht mit neuer Sportkleidung, Treffen mit den Mädels, etwas das ihr gerne isst?! Feiert den Moment und seid stolz auf euch, denn so steigert ihr auch euer Wohlbefinden und das gibt ein gewissen Selbstbewusstseinsschub. Außerdem vergesst auch bitte nicht Euch mit ein paar Pausen zu belohnen - man muss nicht jeden Tag joggen, um fit zu sein!

8. Lernt euren Körper zu verstehen
Sport und Laufen sind nachweislich gut für eure Gesundheit, Stoffwechsel und allgemeines Wohlbefinden. Nehmt euch mal etwas Zeit und lest euch schlau darüber wie euer Körper eigentlich so funktioniert, was passiert wenn man Sport treibt und sich gesund ernährt. Außerdem gilt auch "Learning by doing": Nach ein paar Monaten merkt ihr schnell, dass ihr euch körperlich und seelisch besser fühlt und gesünder aussieht. Vielleicht macht es sich dadurch bemerkbar, dass Eure Haut reiner ist, eure Muskeln definierter oder ihr fühlt euch energiegeladener...

9. Nehmt einen Freund mit
Zu guter letzt kann ich euch nur ans Herz legen einen guten Freund mitzunehmen. So geht ihr nicht alleine joggen, teilt zusammen ein Hobby, habt Gesprächsstoff und könnt nebenbei eventuell reden und lachen. So macht Sport doch viel mehr Spaß!

Donnerstag, 11. September 2014

sweater weather

It was such a lovely and relaxing Thursday. No stress, no work, no plans… just a little bit autumn shopping, having lunch at Atelier F and strolling through the city centre. Weather is turning more and more into real sweater weather but I don't care I'm well stocked with thick sweaters, coats and jackets already. My latest addition: an oversized roll neck sweater by Reiss. Gosh, it's so cosy, soft and warm!

Dieser Donnerstag war einfach nur super entspannt! Kein Stress, keine Pläne, keine Arbeit…. also hab ich gleich die Freizeit dazu genutzt etwas shoppen zu gehen, draußen etwas zu Essen und einfach durch die Stadt zu schlendern. Das Wetter entwickelt sich mehr und mehr zum richtigen "Pullover-Wetter", aber mir macht's nicht mehr aus, denn ich bin mit dicken Pullovern, Mänteln und Jacken bereits gut eingedeckt. Mein letzter Zuwachs: ein grauer Oversize-Rollkragen-Pullover von Reiss, der unglaublich weich und warm ist!
Leather Jacket - Gestuz via Edited | Sweater - Reiss | Leather Pants - Zara | Heels - Reiss Bag - Furla via Tasko | Sunglasses - Prada via Mister Spex
As I mentioned I went a little bit autumn shopping today. Warm clothes and basic pieces I really needed in my wardrobe. If you're looking for the perfect basics I really recommend Acne Studios! 
Then you might have seen my big love on Instagram already: a pair of suede heels. They're really comfortable (as long as heels can be called "comfortable"), eye-catching and just a pair of perfect black heels with a twist. Can't wait wearing them together with a little black dress and a fancy clutch for a date night as well.
Tomorrow I'll hit the gym and after that yoga classes. Best start to the weekend!

Wie ich bereits erwähnte ging's ein wenig Herbst-Shopping. Ein paar neue Basics mussten unbedingt her! Ich finde selten Basics, die mir wirklich vom Schnitt und Stoff her gefallen. Bei Acne bin ich aber bis jetzt immer fündig geworden und die Kleidungsstücke, die ich bereits im Schrank hängen habe, sind noch wie neu und sitzen immer perfekt. 
Vielleicht habt Ihr bereits auch schon meine neue große Liebe auf Instagram gesehen: ein paar schwarze Wildleder-Heels. Sehr bequem (wenn man denn High Heels überhaupt wirklich bequem nennen kann) und weil sie das gewisse Etwas haben fallen sie einen direkt ins Auge. Freu mich schon sie zu einem schwarzen Kleid und einer schicken Clutch am Abend zu tragen.
Morgen Abend geht's wieder zum Fitness und danach endlich wieder zum Yoga. Gibt keinen besseren Start ins Wochenende! :)